Newsticker



Mittwoch, 31. Juli 2013

Zweiter Todestag von Ted Gunderson, der öffentlich Chemtrails aufdeckte

Heute, am 31. Juli 2013 jährt sich zum zweiten Mal der Todestag von Ted Gunderson, (7. November 1928 - 31. Juli 2011).


Ted Gunderson war langjähriger Leiter des FBI Los Angeles, Sonderbeauftragter sowie auch Privatdetektiv.

Er äußerte sich öffentlich zum Einsatz von Chemtrails in Amerika. Er bezeichnete diese als Todesladungen, als Gift, das von Militärflugzeugen auf Anordnung der Regierung über der Bevölkerung versprüht wird. Er hinterfragte das "nicht Einschreiten" des amerikanischen Kongresses und rügte das Mitwirken der CIA in dieser Sache. Er stellt die unbequeme Frage: "Was läuft da hinter den Kulissen ab?". Beachtlich ist, dass er Chemtrails nicht mit "Klimaschutz" in Verbindung brachte, sondern sie als chemische Waffe beschrieb.

Laut Aussagen seines Arztes Dr. Edward Lucidi verstarb er an den Folgen einer Arsen-Vergiftung.

Kann es Zufall sein, dass der Mann, der erstmalig offiziell Chemtrails als Gift bezeichnete, später vergiftet wird?




Siehe auch folgenden Link:
http://tedgunderson.info

1 Kommentar:

Jürgen Frankenberger hat gesagt…

Bei Ted Gunderson wollte man ganz sicher gehen. Er war ja bereits stark krebskrank, trotzdem wurde nochmal "nachgeholfen". Danach wurde über die üblichen Kanäle verbeitet, er sei nie beim FBI gewesen usw.